Archiv für den Tag: 27. Juni 2014


Großmeister Chen Xiaowang am Flughafen

Ich habe die große Ehre und darf den Großmeister Chen Xiaowang in München vom Flughafen abholen und mit nach Salzburg zum Seminarort nehmen. Doch etwas unruhig stehe ich um kurz vor 18:00 Uhr in München im Terminal 2 und warte auf den Flieger aus Zagreb mit dem Großmeister Chen Xiaowang. Das Auto ist vollgetankt, eine Flasche Wasser ist besorgt und ich bin entgegen meiner Gewohnheit pünktlich. Gegen 18:30 Uhr ist es dann so weit, der Großmeister Chen Xiaowang erscheint hinter der Absperrung. Nach anfänglichem zaghaften winken und dem Versuch seine Aufmerksamkeit auf mich zu ziehen finden wir uns zusammen.

Ich erkläre ihm, das das Auto im Parkhaus steht und er sagt, „I follow you.“ War das nicht ansonsten andersherum? Völlig unkompliziert gelangen wir so zum Auto und auch sein großer Koffer ist schnell in meinem kleinen Auto verstaut. Die Fahrt mit dem Großmeister ist sehr entspannt. Ich fahre und wir plaudern nett. So unkompliziert habe ich mir das gar nicht vorgestellt. Ist es aber.

Am Chiemsee fahren wir dann in den Stau und entschließen kurzerhand was essen zu gehen. Dank freundlicher Hinweise einiger Passanten finden wir ein nettes Restaurant. Ich rutsche auf meinem Stuhl immer etwas hin und her, weil ich meinen unteren Rücken nach dem Tag im Auto gut spüren kann. Der Großmeister Chen Xiaowang fragt ob ich Probleme hätte und steht mitten im Restaurant mit mir auf um ein paar Lockerungsübungen zu machen. Leider werden wir vom Kellner unterbrochen der die Saiblinge für uns bringt. Laut Karte frisch aus dem Chiemsee. Wie auch immer, lecker waren sie.

Vom Chiemsee sind wir dann noch mal auf die Autobahn und die letzten Kilometer nach Salzburg gefahren. Beide sind vom Essen etwas schläfrig und wir schweigen. Dank des vorher besorgten Einfahrtcodes für die Linzergasse kann ich den Großmeister Chen Xiaowang bis vor sein Hotel bringen und in Claudias Hände abgeben, die das Seminar organsiert hat. Vielen Dank dafür.